Montag, 18. November 2013

Der Tag X

Nachdem ich nun die 4 Tage der Vorbereitung hinter mir habe, wobei ich mich jeweils morgens und abends mit einem Mittel gespritzt habe, dass die Stammzellen in das Blut ausschwemmt, war heute der Tag, wo ich bei der Cellex zur Spende war.
Nachträglich ist zur Vorbereitung noch zu sagen, dass es recht harmlos war. Ich hatte in den Tagen zwar leichte Kopfschmerzen als auch Rückenschmerzen in den ersten zwei Tagen. Mit dem Hinblick darauf einer Person das Leben zu retten, sind die Nebenwirkungen zu vernachlässigen.


Heute morgen bin ich dann mit der Bahn von Aachen nach Köln gefahren. Ein freundlicher Empfang der der Cellex machten den Start sehr einfach. Nach einiger Wartezeit durfte ich mich in einem bequemen Sessel setzen, wo mir dann die Zugänge in den linken und rechten Arm gelegt wurden.Dabei war nur ein kleiner Pieks zu spüren, sonst war das ok. 
Anschließend wurde mir der ganze Vorgang sehr genau erklärt, sodass keine Fragen offen blieben.

Die gesamt Apherese (also der Vorgang der Stammzellenentnahme) dauerte rund 3,5 Stunden. Dabei hatte ich keine Schmerzen. Das Personal war immer zur Stelle bei Fragen oder Bitten (Essen, Getränke). Per DVD Player konnten Filme per Kopfhörer gesehen werden. Einen habe ich mir dann auch gegönnt :-)

Nach den 3,5 Stunden bekam ich einen Druckverband verbrachte noch ca. eine halbe Stunde dort.

Nun warte ich noch auf eine Rückmeldung, ob die Stammzellen so ok sind.

Der nächste brennende Punkt für mich ist natürlich, zu erfahren, wer der Patient ist. Diese Info soll ich in den nächsten 7-10 Tagen bekommen.
Also bleibt es weiterhin spannend....