Donnerstag, 23. April 2015

Doch endlich überzeugt

Nach rund 4 Wochen Test mit dem Stativ C5i von Rollei muss ich sagen, dass es mir ans Herz gewachsen ist.

Besonders schätze ich beim Stativ, das kompakte Maß und das geringe Gewicht. Hinzu kommt die praktische Tasche, welche es vereinfacht, das Stativ immer dabei zu haben.


Das Stativ selbst ist einfach aufzubauen und zeugt von Qualität bei der Verwendung durch sehr gut gehende Feststellschrauben am Kopf.
Es bringt viele Extras mit, wie Überkopf, Einbein, ..., welche ich allerdings nicht so oft nutze. Die Möglichkeit, einen Haken an die Säule zu schrauben, um das Stativ bei Gegebenheiten zu stabilisieren, finde ich allerdings top. Ich denke, beim nächsten Besuch am Meer, werde ich das bestimmt nutzen können.

Ich habe es mit meiner Pentax K30 mit dem 18-55 als auch dem 70-300 getestet und konnte dabei keine Probleme mit der Stabilität feststellen.



Wenn ich sehr bodennah fotografieren wollten, konnte man die Beine extrem abspreizen, was auch für weitere Stabilität sorgt.

Wenn ich noch weiter nach unten wollte,musste ich halt die Mittelstange umkehren, was auch kein Problem war.

Das einzige Feature, welches mir etwas Probleme macht, oder anders gesagt, welches ich nicht nutze war die Wasserwaage. Aber ich mache ja auch keine Architekturaufnahmen. Hier verwende ich mein Auge, wenn ich durch die Kamera sehe.


Mein Highlight von der Kirmes, wo ich komfortabel mit dem Stativ unterwegs war.