Mittwoch, 1. April 2015

Rollei Stativ C5i - Unboxing und erste Eindrücke

Ich bin von der Chip Foto als Tester für das Rollei C5i ausgewählt worden. Heute mittag kam UPS an und brachte mir das Stativ vorbei.


                     

In meinem Fall wurde mir die Farbe Grün zugeschickt. Im ersten Moment war ich verwundert, aber nach dem Auspacke war ich positiv überrascht. Das grün sieht eher metallic grün light aus .



Was mich aber nach dem Auspacken noch mehr angesprochen hat, war die Tragetasche und die Grösse.



Das Stativ hat ein sehr kleines Packmaß und zudem eine große Höhe (1.59m laut Website), welche es mir ohne Probleme ermöglicht, im Stehen ohne Verrenkungen Bilder zu machen. OK, mit 1.68m bin ich nun auch nicht der Grösste ;-)

Also, nach dem Auspacken und Aufbauen war ich erst kurz auf der Suche nach der Schnellwechselplatte für die Kamera, welche ich dann doch noch gefunden hatte.



Selbst mit meiner Handschlaufe habe ich keine Probleme bei der Montage gehabt. Es trägt zwar beides recht dick auf unter dem Body, tut der Funktion aber keinen Abbruch.

Die Winkel der Beine lässt sich durch die Rastung in 3 Winkeln arettieren. Somit lassen sich von daher schon unterschiedliche Höhen erreichen. Auf zum Thema Standfestigkeit trägt eine flache Aufstellung bei.


Die Stativbeine sind 4 fach ausziehbar. Die Arretierung erfolgt durch einen Drehverschluss. Mit wenig Drehwinkel sind diese von fest auf lose verstellt. Gefällt mir gut, auch wenn ich bisher kein Fan von Drehverschlüssen war.

Warum nur eines der Beine mit Moosgummi überzogen ist, ist mir unklar.

Nach meinem ersten Einsatz, werde ich hier weitere Info zum Thema Kugelkopf und dem Stativ im Allgemeinen berichten.