Montag, 28. August 2017

HW Defekt beim Surface Pro gleich Totalschaden ?



Ich habe das Surface Pro 4 und war bisher sehr glücklich mit dem Gerät.

Auf einmal startete es nicht mehr. Nach viel Basteln ist mir aufgefallen, dass die interne SSD nicht mehr sichtbar war. Das Gerät läuft mit einem System auf USB einwandfrei. Manchmal ist die SSD zu sehen, manchmal nicht.

Ich vermute, dass die SSD defekt ist und würde diese gerne austauschen. Aber so einfach, wie mit anderen Laptops ist das leider nicht.
MS fragt sich pauschal 450€ dafür.

Liebes MS-Team, das ist doch nicht euer Ernst. Ich will doch nur eine SSD für 100€ tauschen.
Das ist wohl Masche, das Gerät so gut zu verkleben, dass es durch den Kunden nicht geöffnet werden kann.

Oder kennt jemand einen Service Partner, der das Display für kleines Geld entfernt, sodaß ich eine SSD einbauen kann ?

ich bin echt enttäuscht von MS. Somit wird das wohl mein letztes Gerät sein. Andere Hersteller bauen ihre Geräte so auf, dass sie besser wartbar sind.


Oliver

Sonntag, 20. August 2017

Windows vom USB Stick ausführen

Wenn ihr eine personalisierte Version von Windows (Win 7, Win10) auf mehreren Rechner ausführen wollt und "eure" Version immer dabeihaben möchtet, dann  bietet das Tool WinToUSB die Möglichkeit mittels eines ISO Files eine Windows Installation auf einem USB Stick auszuführen.
So könnt ihr jeden Rechner von dem USB Stick booten und habt eure Version immer dabei.

Allerdings empfiehlt es sich hier USB 3.0 zu verwenden, damit es nicht zu langsam wird.




Herunterladen von ISO files von Windows Distributionen

Falls ihr ISO Images von Windows Versionen benötigt, dann findet ihr unter Heidoc.net ein tooles Tool, mit dem sämtliche ISOs gefunden und direkt von Microsoft heruntergeladen werden können.




"Alte" Apps

Ich weiß, dass Programmierer immer eine Menge Aufwand in die SW stecken. Dennoch nervt es mich , dass frühere Programmversionen kostenlos waren und nun leider kosten.

Ich habe die Webseite OldApps entdeckt, auf der vorige Versionen von Apps herunterzuladen sind.

Einfach mal ausprobieren. Hier gibt es einiges zu finden.


Dantensynchronisation Garmin 310XT und Android

Solltet ihr auch zu den Personen gehören, die eine Garmin Forerunner 310XT haben, auf der Bluetooth noch ein Fremdwort war dann kennt ihr das Problem.
Die Synchronisation mit Garmin Connect ist nur über den PC und den ANT+ Stick machbar.

Das ist in heutigen Zeiten leider etwas überholt. Nach langem Suchen habe ich dann die App Uploader for Garmin geholt.
Diese kann sich per ANT+ mit dem Forerunner verbinden und die Trainings downloaden.


Anschliessen hat man die Möglichkeit die Daten dann wieder zu einem Service (z.B. Garmin Connect oder einem anderen ) hochzuladen.

Somit habe ich auch unterwegs, abseits des PCs die Möglichkeit die Daten direkt aus der Uhr zu verwenden.

Dienstag, 23. Mai 2017

Finales Statement Tile Mate

Nachdem ich den Tile Mate jetzt nun fast seit einem halben Jahr nutze, muss ich am Ende sagen, dass mir das Konzept sehr gut gefällt. Leider hapert es an der Umsetzung.

Leider kann man beim Tile die Batterie nicht wechseln. Das ist für mich ein KO Kriterium. Ich bin nicht gewillt einen Tile nach 2 Jahren in die Tonne zu werfen und mir einen neuen zu kaufen, wenn man die Lebenszeit mit einer einfachen Knopfzelle erweitern könnte. Das sollte verbessert werden.

Zudem saugt die App so an meinem Akku (Telefon) durch GPS und BT tracking, sodaß die eh schon geringe Laufzeit des Galaxy S6 weiter leidet.

Am Ende fristet der Tile nur noch sein Restleben in der Schublade....schade eigentlich.

Samstag, 10. Dezember 2016

Tile Mate, Teil 2

Nach einigen Tagen, die ich mit dem Tracker unterwegs war, einige Updates.

Die App

Die Übersicht zeigt das eigene Telefon sowie das Tile mit der Location und der letzten Verbindung. Somit hat man schon einmal einen Überblick, wann das Telefon das Tile zuletzt gesehen hat. In der Regel sollte die Location bei beiden Einträgen gleich sein.
Da ich meine Geldbörse bisher noch nicht verloren habe, stimmte die Location immer überein..aber das werde ich auch noch testen .-)

Nach dem Auswählen des Tiles kommt man auf eine Übersicht, wo man das Klingeln des Tiles aktivieren kann.

Anschliessend fängt dieser munter an zu klingeln, und die Suche kann beginnen.


Die Position des Tiles kann auch auf einer Karte angezeigt werden (falls man mit dem Namen des Orts nichts anfangen kann). Das kann ggf. echt interessant werden, wenn man seine Geldbörse, etc mit dem Tile irgendwo verloren hat und der Name des Orts etwas unklar ist.



Klingeltöne
Gerade habe ich bemerkt, dass das Tile auch unterschiedliche Klingeltöne anbietet. Also einmal die Auswahl geöffnet und dem Tile passend zur Jahreszeit den Klingelton "JingleBells" zugeordnet.
Ist ggf hilfreich, wenn man mehrere Tiles in Verwendung hat.